• Tobit david®: Neue sitecare™ Preise

    von  • 12. Juni 2013 • Info • 16 Kommentare

    Wie mir heute aufgefallen ist (Danke an JO an dieser Stelle), hat Tobit die Berechnungsgrundlage für sitecare™ geändert – mal wieder still und heimlich.
    Nutzt man den neuen Update und Wartungsrechner auf der Webseite unter david® -> Kaufen, kann man sich den entsprechenden Preis ausrechnen lassen.

    Bisher war es so, dass bei jährlicher Zahlung 37,2% und bei monatlicher Zahlung 3,9% (demnach 46,8% im Jahr) vom Neupreis verlangt wurden. Im Vergleich zu den meisten anderen Softwareherstellern (i.d.R. 18-25% jährlich) eine hohe Summe.

    Mit dem neuen Online-Rechner ist die Berechnungsgrundlage nicht mehr der Lizenz-Neupreis, sondern eine nicht näher bekannte Formel auf Basis der Benutzer. Alle weiteren Zusatzlizenzen (COM Ports) werden nicht beachtet, was bedeutet, dass ein System mit vielen Ports hier profitiert.

    Berechnet man nun aber einmal das prozentuale Verhältnis zum Neupreis aus, kommt man ins staunen.
    Dazu hier ein paar Beispiele (1 Port ist immer inklusive in der Startlizenz):

    Lizenzart Neupreis sitecare™ p.a. % vom NP
    5U/1P 845€ 412,80€ 48,85%
    10U/1P 1.340€ 728,40€ 54,36%
    25U/1P 2.695€ 1.497€ 55,55%
    50U/1P 4.995€ 2.508€ 50,21%
    100U/1P 9.250€ 4.464€ 48,26%
    5U/2P 1.195€ 412,80€ 34,54%
    10U/2P 1.690€ 728,40€ 43,1%
    25U/3P 3.395€ 1.497€ 44,01%
    50U/5P 6.395€ 2.508€ 39,22%
    100U/9P 12.050€ 4.464€ 37,05%
    500U/129P 88.090€ 22.320€ 25,34%

    Wie gesagt sind das nur einige Beispiele, aber ich denke man kann gut erkennen, dass es durchweg teurer geworden ist. Nur für Systeme die sehr viele Ports einsetzen, wird es günstiger (Ausnahme 5U/2P). Bei einer 50 User Lizenz müsste man dazu aber 6 Zusatzports (plus einen inklusiv) einsetzen, damit es weniger als die 37% vorher werden. Und die wenigstens Installationen dürften mit so vielen Ports daher kommen.
    Wohlgemerkt beruhen die Zahlen auf jährlicher Zahlungsweise, bei monatlicher wird es vermutlich noch einmal teurer werden.

    Weiter fällt auf, dass offensichtlich nicht jede Installation gleich ist (prozentual betrachtet, ohne Zusatzports). Mal sind es 48%, dann über 55%. Es gibt also keinen linearen Preisnachlass je mehr User es werden.

    Ich persönlich bin sehr enttäuscht über die Entwicklungen der letzten Monate, denn ich halte David für eines der – wenn nicht das – beste und kompletteste Unified Messaging System am Markt (auch wenn es sicher noch einige Funktionen missen lässt). Aber die sitecare™ Preispolitik hat mich schon bei Einführung abgeschreckt und abgehalten Updateempfehlungen auszusprechen. Mit diesem neuen Schritt wird das Ganze nur weiter verstärkt.

    Schade Tobit.

    Natürlich kann man auch ein Update ohne sitecare™ Aktivierung durchführen, das ist problemlos möglich. Es stellt sich aber die Frage nach dem weiteren vorgehen in Zukunft – und die ist, bei Tobit gemäß dem Motto „alles bleibt anders“ ungewiss. Niemand kann garantieren, dass diese Preise von Dauer sind, oder das nicht sogar auch sitecare™ wieder abgeschafft wird. Die vergangenen Monate kann man dafür exemplarisch sehen und wer sich mit den Themen djukebox und chayns beschäftigt wird wissen, dass es hier nicht anders war.

    Wenn man bei David bleiben möchte ist meine Empfehlung: Warten auf Windows 8.1 und IE11 (und das entsprechende david® Service Pack), dann ohne sitecare™ updaten und die nächsten zwei Jahre ins Land ziehen lassen. Damit hat man eine gewisse Updatesicherheit und ausreichend Zeit zu beobachten was sich in Sachen David und am Markt so tut.

    Wir jedenfalls schauen uns jetzt _auch_ nach Alternativen um und beginnen damit morgen bei einer Kerio Connect Reseller Schulung (wir werden berichten).

    In diesem Sinne,
    auf bald an dieser Stelle!

    16 Responses to Tobit david®: Neue sitecare™ Preise

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.