• Security-Info: Windows XP Support-Ende, Schutz gegen Cryptolocker & Co.

    von  • 6. Dezember 2013 • Security • 0 Kommentare

    Es gibt einige wichtige Neuigkeiten, die wir euch gerne mitteilen möchten: Wir würden gerne über die Beendigung des Supports von Windows XP informieren, vor der Schadsoftware Cryptolocker warnen und die Vorzüge der Antivirus-Software eScan näherbringen.

    Windows XP

    infektionsrate_windows

    Von Microsoft ermittelte Infektionsraten verschiedener Windows-Betriebssysteme
    (Diagramm: Microsoft)

    Vielleicht habt ihr aus den Medien bereits davon gehört, dass am 08.04.2014 der Support für Windows XP endet und es dann keine weiteren Sicherheitsupdates, Aktualisierungen oder technische Unterstützung mehr für dieses Betriebssystem geben wird.

    Microsoft selbst bezeichnet Windows XP schon jetzt als ihr unsicherstes Betriebssystem.

    Ein Umstieg auf ein neueres Betriebssystem ist daher dringend anzuraten.

    Bei weiteren Fragen zu diesem Thema oder bei der Umstellung auf ein neueres Betriebssystem stehen wir bzw. euer IT-Betreuer natürlich gerne zur Verfügung.

     

     

    Cryptolocker
    Zurzeit existiert eine besonders gefährliche Schadsoftware namens Cryptolocker. Diese versteckt sich unter anderem in E-Mail-Anhängen von angeblichen Rechnungen oder Mahnungen.

    Wenn ein System infiziert wird, werden alle Daten umgehend verschlüsselt. Ohne den entsprechenden Codierungsschlüssel hat man dann keine Möglichkeit mehr auf diese zuzugreifen. Nach einer erfolgreichen Infizierung wird das betroffene Unternehmen erpresst: Gegen eine Zahlung von zwei Bitcoins (ca. 1.500 Dollar) wird einem der benötigte Codierungsschlüssel zugesandt. Nicht nur, dass dies erhebliche Kosten sind, selbst wenn man zahlt besteht keine Garantie, dass die Erpresser diesen Schlüssel wirklich preisgeben.

    Diese Schadsoftware sollte keinesfalls unterschätzt werden, denn sogar eine Polizeistation im amerikanischen Swansea war betroffen und zahlte sogar das Lösegeld, da sie weder den Cryptolocker entfernen, noch die Erpresser identifizieren konnten. Es ist daher dringend anzuraten den Schutz zu erhöhen: regelmäßig Back-ups zu machen, keine Anhänge von E-Mails mit unbekannten Quellen zu öffnen und eine aktuelle Antivirus-Software zu verwenden.

     

    eScan
    Wenn ihr auf der Suche nach Schutz vor Schadsoftware wie dem Cryptolocker seid, könnte euch das Folgende interessieren:

    eScan-Schutzstatus-Übersicht

    eScan Schutzstatus Übersicht

    Seit nunmehr 1,5 Jahren setzen wir mit „eScan Internet Security Suite für SMB“ eine neue Antiviren-Lösung bei uns und bei einigen Kunden ein. In der in Tobit David integrierten Lösung fehlte uns die zentrale Verwaltung und Überwachung und auch die Erkennungsrate war für uns nicht mehr zufriedenstellend.

    eScan besitzt eine sehr gute Erkennungsrate von schädlichen Objekten (neben der eigenen Engine wird zusätzlich die Bitdefender Engine genutzt) und bietet zudem eine komfortable Bedienung durch die Möglichkeit einer zentralen Verwaltung und Überwachung. Hierdurch werdet ihr zeitnah informiert, sobald ein Virus auf einem System entdeckt wird.

    Automatische Scans sorgen für noch mehr Sicherheit, z.B. beim Einstecken eines USB-Sticks und der Betrieb mit david® ist auch problemlos möglich.

    Als Wechsler von einer bestehenden Antiviren-Software wie z.B. David Desktop Protection, erhaltet ihr einen Rabatt von bis zu 40%.

    Beispiel 5 User / 1 Jahr

    David Desktop Protection 126,00€
    eSCAN ISS for SMB 147,50€
    abzgl. 40%  59,00€
    Reduzierter Preis  88,50€
    Ersparnis 1. Jahr  37,50€

     

     

     

     

     

     

     

    Folgelizenzen werden ab dem zweiten Jahr mit bis zu 30% rabattiert. Selbstverständlich gibt es auch bei eScan Mengenrabatte ab 10 User.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.