• Tobit David.fx – Fünftes Service Pack verfügbar

    von  • 7. Juli 2009 • Service Pack! • 0 Kommentare

    So, nach langer Infopause gibt es jetzt wieder eine ganze Palette an News, da weiß man gar nicht wo man anfangen soll.

    Montag Abend wurde also das bereits fünfte Service Pack für Tobit David.fx released.
    Wie auf der Tobit Roadshow in den letzten Wochen schon angekündigt, enthält es die lang ersehnten Backline Features Optical Character Recognition Services (OCR)und die Digitale Signatur.

    Mit dem neuen OCR Service lassen sich bei Bedarf Faxe und auch Bilder durch einen Texterkennungsservice in HTML, Text oder PDF umwandeln.
    Die Qualität dabei ist sehr gut und nicht zu vergleichen mit der mittlerweile veralteten OCR Engine die es noch für Tobit David.zehn! gegeben hat.

    Neben der Bestelloption für die digitale Signatür über das Trustcenter der deutschen Post, verfügt die geöffnete Ansicht von eMails jetzt über ein entsprechendes Symbol, an dem man direkt erkennen kann, ob eine eMail digital signiert und damit eindeutig vertrauenswürdig ist oder nicht.
    Daneben erscheint der angezeigte Name des Absenders in großen Buchstaben. Allerdings wird die eMailadresse nur noch als Tooltip angezeigt, so dass man diese nicht mehr rauskopieren kann (es gibt zwar Rechtsklick->Kopieren, aber dabei wir lediglich der angezeigte Name in den Zwischenspeicher gelegt).

    Zur Zeit ist auch das Wechseln des Accounts oder Servers über den im letzten Service Pack integrierten Account-Button nicht mehr möglich, denn beim Klick hierauf öffnet sich das Bestellformular für die Signatur. Über das Menü „Netzwerk“ kommt man aber auch zum gewünschten Ziel.

    Wie immer gibt es einige Bugfixe und Überarbeitungen in verschiedenen Bereichen.
    So wurde auch die Portalseite einer Optimierungskur unterzogen und im Webaccess wurden ebenfalls die Icons erneuert.

    So, das wars erstmal zum Thema Service Pack, weiter gehts später mit den neuen Versionen und dem Update für die Home Version!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.