• CeBIT-Auftritt für Tobit.Software wieder ein voller Erfolg

    Ahaus, 10. März 2009 — Der größte Messeauftritt auf der CeBIT in der Unternehmensgeschichte von Tobit.Software war ein Erfolg auf ganzer Linie. Gegen den Branchentrend schaffte es der Softwareherstellers aus Ahaus, die Besucher der IT-Messe in Hannover zu begeistern und den erfolgreichsten CeBIT- Messeauftritt überhaupt hinzulegen.

    Absoluter Publikumsmagnet war die Premiere von David.fx, der neuesten Generation des populärsten europäischen Messaging Systems. Bereits im Vorfeld hatte sich der Besucheransturm auf die neue Generation.fx abgezeichnet: über 600 Partner, Händler und Bestandskunden hatten Gesprächstermine angefragt, darüber hinaus suchten viele Besucher auch spontan das Gespräch am Messestand von Tobit.Software.

    „Eine der bedeutendsten Veränderungen am Client ist sicher die Ablösung proprietärer Protokolle durch IP Pakete“, fasst Matthias Wäßle, Manager Marketing Communications eine wesentliche Änderung in der neuesten Generation der Kommunikationssoftware David zusammen.

    „Genau davon sind unsere Besucher begeistert, das habe ich in vielen Gesprächen selbst erfahren. Diese Umstellung bringt eine völlig neue Qualität von Mobilität, die wir auch unter dem Begriff digitale Freiheit zusammenfassen“. Durch den rein auf IP basierenden David-Client bei David.fx macht es keinen Unterschied mehr, ob ein User sein Notebook Zuhause, im Büro oder im Hotel aufklappt. Nutzer genießen so die Freiheit, überall ohne Einschränkungen alle Daten immer und überall zur Verfügung zu haben. Noch mehr „digitale Freiheit“ liefert nur noch das iPhone, für das Tobit.Software auf der CeBIT einen neuen nativen Client vorgestellt hat.

    Ebenso begeistert waren Besucher vom neuen „WhazzUp“-Monitor, dem persönliche Informationskanal im David.fx Client, der für den Anwender fasst auf einem Blick die wichtigsten persönlichen Informationen zusammenfasst: egal ob das nun das persönliche Eingangsbuch, ausgewählte RSS-Feeds, Gruppenarchive oder Twitterinhalte sind.

    Dass Tobit.Software stets für innovative Ideen steht, zeigte auch die Präsentation von ClipInc, der deutschlandweit populärsten Software für Internetradio. Besonders die Applikation von ClipInc für die iTouch Generation der Apple Geräte war für Viele ein echter Hingucker. Außerdem war passend zur CeBIT der Norddeutsche Rundfunk (NDR) dem Beispiel des Westdeutschen Rundfunks (WDR) gefolgt und hat mit „NDR Live“ eine OEM-Version für Live-Radio auf dem iPhone und iPod Touch lizenziert. Damit ist bereits die dritte Applikationen für komfortables Radiohören von Tobit.Software im App Store verfügbar.

    Wirtschaftsministerin Thoben überzeugt
    Von dieser Innovationstärke sowohl im Business- als auch im Consumerbereich überzeugte sich auf der CeBIT auch die NRW-Wirtschaftsministerin Christa Thoben. Bei Firmengründer und Vorstandsvorsitzendem Tobias Groten informierte sich die Landespolitikerin über Produkte, Technologien und die Philosophie des Unternehmens aus dem Münsterland. Mit ihrem Besuch ist Christa Thoben aber nicht die erste hochrangige Politikerin, die Tobias Groten zu einem Gespräch auf dem Tobit-Messestand in Hannover begrüßen konnte. Bereits vor drei Jahren war Kanzlerin Angela Merkel zu Gast beim Ahauser Softwarehersteller und zeigte sich begeistert von der Idee der Kommunikationssoftware David und ihren mobilen Möglichkeiten.

    Legendäre Messeparties
    Tradition verpflichtet: und so feierte Tobit.Software auch in diesem Jahr an vier Tagen zum Messeausklang seine Messeparties, die mittlerweile unter Messebesuchern und Ausstellern einen echten Kultstaus genießen. In diesem Jahr sorgten die Glamrock Brothers für eine heiße Mischung aus den populärsten Disco Tracks und melodischen Beats und ließen die tanzenden Besucher unter einem Schwall aus Konfetti den erfolgreichen Abschluss des Messetages feiern.

    Zurück zu den Pressemitteilungen