• Active Sync ohne Funktion nach letztem Rollout – UPDATE 2

    von  • 20. März 2015 • Tip • 5 Kommentare

    Wer nach Einspielen des letzten Rollouts Probleme mit Active Sync feststellt, sollte einmal prüfen, ob im Eingang bzw. dem problembehafteten Ordner die Remote Access Daten korrekt hinterlegt sind. Vermutlich ist das nicht der Fall. Im Zweifelsfall einfach über Einstellungen (Schraubenschlüssel) -> Zugang die Daten einmal neu setzen.

    Mit dem Rollout vom 17.03.15 sind neue Funktionen für den Remote Access Zugriff (Webaccess, Active Sync, etc.) eingeführt worden, durch die es hier zu Problemen kommen kann, wenn in persönlichen Ordnern kein Benutzername und Passwort gesetzt sind.

    Danke Helge für die Info.

    Update 21.03.15
    Es scheint hier aktuell einen Bug zu geben. Wenn in einem Ordner der Remote Access aktiviert ist, aber keine Zugangsdaten gesetzt sind, dann werden diese u.U. beim  neu setzen über oben genannten Weg nicht eingetragen. Prüft man den entsprechenden Ordner auf Dateiebene sieht man, dass die Archive.ini fehlt. Der Bug besteht darin, dass diese Datei nicht angelegt wird.

    Nutzt man den neuen Weg, über die Ordnereigenschaften, funktioniert es. Dazu einfach per Rechtsklick auf „Persönlich“ – Eigenschaften – Zugang. Hier einmal die Daten ändern, z.B. dem Benutzernamen „123“ anhängen, dann auf Übernehmen und die folgende Rückfrage zum Übernehmen in Unterordnern bestätigen. Im zweiten Schritt dann die Daten über den gleichen Weg wieder korrigieren.

    Update 28.03.15
    Seit dem 24.03. liegt ein Hotfix im david.net Account unter david.tobit.net zum Download bereit, der das beschriebene Problem behebt.

    Danke Laszlo für die Info.

     

    5 Responses to Active Sync ohne Funktion nach letztem Rollout – UPDATE 2

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.