• Benutzerabhängige SMTP Anmeldung (z.B. für IMAP,POP Nutzung)

    von  • 15. September 2014 • Tip • 0 Kommentare

    Nutzt man den Zugriff per IMAP oder POP auf den eigenen David Server, z.B. bei Verwendung eines Smartphones (iPhone, Windows Phone, Android, o.ä.) möchte man natürlich auch E-Mails versenden können. Dazu muss man den Davidserver als SMTP Server in der Konfiguration des E-Mail Clients angeben.

    Standardmäßig steht einem dafür bei david® von Tobit.Software die Option „SMTP Authentifizierung“ in der Postman Konfiguration im Tab Weiterleiten zur Verfügung. Da diese aber global gilt, d.h. ein Satz an Zugangsdaten für alle User, ist das nicht wirklich schön gelöst.

    david SMTP Remote Access DatenMit dem Rollout vom 03.09.2014 hat Tobit.Software diesen Umstand in david® endlich behoben. Nun gibt es  an der oben genannten Stelle die Option „Anmeldung mit Remote-Access Daten erlauben“.  Hierdurch kann man als SMTP Daten ganz einfach die Remote Access Zugangsdaten verwenden, so wie man es eigentlich schon immer erwartet hat. Auch die versendeten Mails landen jetzt im Ausgang des entsprechenden Benutzers und nicht mehr im Ausgang des David System Users.

    Darüber hinaus gibt es unterhalb des Buttons „Parameter“ nun eine neue Option „Weitere…“. Hier kann man zusätzliche, benutzerunabhängige SMTP Zugangsdaten vergeben, z.B. um diese zwischen Accounts für Drucker, Backup-Software, etc. unterscheiden zu können.

    Soweit so gut, aber was macht man, wenn man nicht die aktuellste david® Version einsetzt? Auch hier gibt es eine Lösung, die seit Jahren sehr gut funktioniert.

    Lösung für ältere Tobit David Versionen
    Zunächst aktiviert man unterhalb von Postman->Konfigurieren…->Weiterleiten->Einschränkungen… den Haken „AUTH Domain Namen verwenden“. Als nächstes klickt man im Bereich Postman->Datenbanken->AUTH Domain Namen auf „Hinzufügen“. Im sich öffnenden Fenster verwendet man die folgenden Optionen:

    Name der Domäne: name@domain.tld (E-Mailadresse für die die SMTP Anmeldung gelten soll)
    Benutzername: Der für die SMTP Anmeldung zu verwendende Benutzername
    Passwort: Das für die SMTP Anmeldung zu verwendende Passwort

    Verwenden bei: Ein-/Ausgehenden Verbindungen
    Verschlüsselung: Unverschlüsselte Anmeldung (LOGIN) (oder verschlüsselt wenn euer Clients dies unterstützt)

    Wenn man hierbei den Benutzernamen und das Passwort identisch zu den Remote Access Zugangsdaten anlegt, hat man den gleichen Effekt wie mit den neuen Funktionen des aktuellen Rollouts. Auch hierbei landen die versendeten Mails nun im Ausgang des entsprechenden Benutzers.

    Probiert’s einfach mal aus.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.