• Neue David.fx12 und David.fx 2011 Apps für Windows Phone!

    von  • 15. Januar 2012 • Update! • 2 Kommentare

    Seit heute steht nun endlich auch eine neue Version der David.fx Windows Phone App zur Verfügung. Neben der Aktualisierung für die David.fx 2011 Variante, gibt es nun auch eine eigene für David.fx12. Inhaltlich konnte ich zwischen den beiden bisher allerdings nur ein paar andere Icons feststellen.

    Die erste veröffentlichte Version (1.2) der David.fx Windows Phone App war schon ziemlich ordentlich, vor allem im Vergleich zur ersten Android App.
    Neben den Standard-Mail-Funktionen konnte man bereits hier Faxe, SMS, und T-Mails erstellen, aber auch Termine, Adressen und Aufgaben. Das (fast) komplette Programm also. Lediglich die Erzeugung von Sprachnachrichten fehlte (und fehlt leider immer noch).

    Der Kalender ist dem originalen Windows Phone Kalender nachempfunden und bietet alle Möglichkeiten die man benötigt. Allerdings ist die Performance hier nicht besonders gut, gerade in der Tagesansicht.

    Auch die Aufgabenliste ist ganz ordentlich umgesetzt und aus einer Adresse kann man sogar direkt wählen oder eine E-Mail senden. Ein Import der Kontakte die bereits auf dem Telefon vorhanden sind fehlt leider.

    Generell fällt auf, dass das Metro-Design Thema zwar im Bereich der E-Mails einigermaßen umgesetzt wurde, aber in den anderen Bereichen, gerade bei den Eingabemasken für Termine, Adressen und Aufgaben (dort wo es um viele Informationen geht) überhaupt nicht. Gerade die teilweise sehr kleinen Schaltflächen und Textboxen sind etwas fummelig zu bedienen. Hier sollten sich die Entwickler vielleicht noch einmal den Windows Phone Design Guide zu Gemüte führen.

    Zwei elementare Dinge wurden aber nun zum Glück gefixt, welche die App bisher unbrauchbar machten (zumindest für das Schreiben / Antworten von Mails). Zum einen ist der automatische Zeilenumbruch (Word Wrap) in den Eingabemasken nun aktiviert, was nicht mehr dazu führt, dass eingegebener Text nur einzeilig ist und nach rechts immer weiter scrollt.
    Zum anderen ist auch die automatische Wordvervollständigung bzw. der Korrekturvorschlag nun aktiviert. Auf einem Mobilgerät unterlaufen einem beim Tippen in der Regel viele Fehler. Gerade Windows Phone ist hier in der Korrektur sehr stark wodurch ein sehr schnelles tippen ermöglicht wird. Ohne diese Korrektur ist die Anzahl der Tippfehler so immens hoch, dass man viel nachbessern muss. Das in Verbindung mit dem einzeiligen Text den man zudem nur sehr schlecht scrollen konnte war ein NoGo.
    Aber das gehört wie gesagt nun der Vergangenheit an!

    Leider wurde die „Nachladen“-Funktion zum anzeigen weiterer Mails nicht gefixt. Das funktioniert bei Geräten mit dem Mango Update nicht mehr.
    Daher sollte man in der Konfiguration der App einfach einstellen, dass standardmäßig mehr Mails geladen werden.

    TIPP: Über die Verknüpfungen hat man hier, wie auch beim Webaccess und anderen Zugriffsarten, die Möglichkeit auf globale Verzeichnisse wie das Unverteilt oder Gruppenordner zuzugreifen und E-Mails dort zu lesen, zu antworten, etc. So kann man z.B. auch den Anrufbeantworter verknüpfen und die Voicemails abhören, auch das funktioniert einwandfrei.

    Alles in allem wieder ein guter Schritt in die richtige Richtung.
    Wünschenswert wären für die nächste Version Voicemails (versenden), die Möglichkeit PDF Anhänge zu öffnen (derzeit gehen wohl nur Bilddateien), eine Such- oder Filterfunktion (gerade bei Adressen sinnvoll), optimierte Adressliste auch bei verknüpften Adressordnern, ein sog. LongListSelector (Buchstabenanwahl wie im Kontaktehub) für Adressordner, die wichtigsten Ordner wie Kalender, Adressen, Aufgaben als Icon auf der ApplicationBar und natürlich Dinge wie Pushnachrichten (Toast und Raw) und Live-Tiles.

    Grandios wäre darüber hinaus eine Möglichkeit Markierungen zu setzen. Da dies aber weder in den anderen Apps noch im Webaccess möglich ist, befürchte ich, dass diese Möglichkeit über die Webbox-Schnittstelle gar nicht machbar ist.
    Gleiches gilt für die E-Mail Vorlage. Diese könnte man z.B. als Admin beim User fest hinterlegen, oder irgendwo im David Client einstellen. Zumindest irgendetwas flexibleres wie bisher, wo man auf eine fest definierte Vorlage angewiesen ist, die dann auch noch systemweit genutzt werden muss und keine Benutzervariablen unterstützt.

    TIPP: E-Mails kann man zusätzlich per IMAP abholen (wobei die Darstellung allerdings auch noch nicht 100%ig funktioniert) und die Synchronisation von Adressen und Terminen ist über unseren TSS-gConnect möglich.
    Bezüglich der IMAP Anbindung haben wir in unserer FAQ noch einen weiteren Tipp (siehe Link unter Hinweise).

    Bleibt zu hoffen, dass das nächste Update nicht zu lange auf sich warten lässt und in Sachen IMAP im nächsten Service Pack gefixt wird.

    Hinweise

    Wie kann man beim Windows Phone die gesendete Mails (Ausgang) von David anzeigen lassen?

    UPDATE:
    Mit der Version vom 20.01.2012 hat Tobit nachgebessert und das Nachladen bei Windows Phones 7.5 (Mango) wieder funktionsfähig gemacht.
    Danke Tobit!

    2 Responses to Neue David.fx12 und David.fx 2011 Apps für Windows Phone!

    1. nin7ouch
      10. November 2012 von 17:43

      Ist denn bekannt ob Tobit auch support für Windows Phone 8 anbietet bzw. wird es eine David.fx-App für WP8 geben?

      • 11. November 2012 von 00:32

        Genaues weiß man nicht. Es wird gemunkelt, dass hier etwas in der Entwicklung ist. Genauso auch für Windows 8 (Windows 8 Apps und Windows Phone 8 Apps sind nicht das gleiche).

        Für Windows 8 ist bereits die Chayns Apps erschienen, von daher würde ich die Chancen als gut einschätzen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.